Startseite
Aktuelles
Aktuelle Projekte
Koiteichbau
Lage und Größe
Teichform
Hygiene
Umwälzrate
Strömung
Pumpen
Leitungssystem
Koiteich Schwerkraft
Rohrleitungen
Algen
Pflanzenfilter
Koiteichplanung
GFK Teichbau
Teichplanung
Bilder
Koi
Koihaltung
Wassergarten
Filteranlage
Filterbau
Teichtechnik
new aqua Trommelfilter
Kundenbereich
Kontakt
Impressum
Links
   
 


Die Umwälzrate bestimmt wie oft das Wasser im Teich stündlich umgewälzt wird. Sie ist eine der maßgebenden Größen im Wasserkreislauf einer Koiteichanlage.

Bei einem Koiteich sollte das komplette Teichvolumen zumindesteinmal alle zwei Stunden durch den Filter gepumpt werden. Das ist die Mindestanforderung für eine funktionierende Filtration.

Höhere Umwälzraten führen zu einer wesentlich besseren Funktion der gesamten Koiteichanlage.



Eine hohe Umwälzrate trägt maßgeblich zur Teichhygiene und somit zur Gesundheit der Koi bei. Empfehlenswert ist eine stündliche Umwälzleistung von 80-100% des Teichvolumens. Schwebeteilchen, Kot und Pflanzenreste werden schneller aus dem Wasserkreislauf entfernt. Der schnelle Transport von organisch belastetem Material zum mechanischen Vorfilter, reduziert somit die organische Belastung des Teichwassers.

Eine hohe Umwälzrate ...

      ... hat positive Auswirkungen auf Gesundheit und Wohlbefinden der Koi
      ... optimiert die Funktion der Filteranlage
      ... verringert die organische Belastung des Teichwassers
      ... unterstützt die Nitrifikation 
      ... verbessert die Teichhygiene nachhaltig
      ... reduziert den Reinigungsaufwand.






Wird ein Koiteich mit einer unzureichenden Umwälzrate betrieben, bilden sich beruhigte Zonen. In diesen Ruhezonen sammelt sich zunehmend Dreck, bei dessen Zersetzung Fäulnis entsteht. Das faulende organische Material bietet Keimen, Bakterien und Krankheitserregern einen optimalen Nährboden. Der Mangel an Sauerstoff begünstigt in diesen Bereichen die Entstehung des fischgiftigen Nitrits. Fatale Auswirkungen hat dieser Prozess wenn er in der Filteranlage stattfindet.


Eine hohe Umwälzleistung verlangt nach Energie in Form von elektrischem Strom. Mit dem Einsatz entsprechender Vorfilter und Pumpen so wieder Berücksichtigung physikalischer Parameter, lassen sich auch mit einem relativ geringen Energieaufwand hohe Umwälzraten realisieren. Auch bei hohen Umwälzraten muss eine ausreichende Verweilzeit des Wassers im Biofilter eingeplant werden.

Nur die richtige Abstimmung aller Parameter, führt zum gewünschten Ergebnis. Die richtige Anordnung der Ab- und Zuläufe, sichert einen einwandfreien Transport des Wassers. Der Reinigungsaufwand am Koibecken lässt sich mit einer hohen Umwälzleistung deutlich reduzieren.